Hier finden sie mehr Informationen über uns!

Herzlich Willkommen bei Hutter Buchhandlung und Hutter Lifestyle

Hutter blickt auf eine über 111 Jahre Unternehmensgeschichte zurück

So entwickelte sich die Hutter Unternehmensgruppe vom kleinen Schreibwarenladen in Günzburg zum innovativen und facettenreichen Unternehmen, welches mit seinen lokalen Geschäften und Onlineshops, weit über Deutschland hinaus, für begeisterte Kunden sorgt. Unser nachhaltiger Erfolg basiert auf der Verbindung von traditionellen Werten, Innovationsgeist und klaren Strategien für die Zukunft.

1945 begeistert die Hutter Buchhandlung ihr Kunden. Heute ist die schöne Buchhandlung am Bürgermeister-Landmann-Platz 1 zu einem echten Wohlfühlambiente, mit eine großartigen Auswahl an Büchern und besonders herzlichen Fachpersonal herangewachsen.
2005 eröffnete abt in Günzburg direkt am Marktplatz. 2018 wurde abt ein Relaunch verpasst und hat sich zu Hutter Lifestyle gewandelt. In der Lifestylewelt wird hier für alles gesorgt, was das Leben schöner und leichter macht. Die Filialen verfügen über hochmotiviertes Fachpersonal mit der Liebe zum Detail.

In unseren beiden Filialen finden Sie alles was das Leben noch schöner macht! Was gibt es entspannenderes als im eigenen hübsch gestalteten Garten oder Haus ein gutes Buch zu lesen und einfach mal die Seele baumeln lassen?
Wir sind für Sie da!

Firmengeschichte

1908

Peter Hutter legt durch den Kauf eines kleinen Schreibwarenladens den Grundstein des Unternehmens, das Krieg und Wirtschaftskrise trotzt und erfolgreich die schwere Zeit übersteht.

1945

Hermann Hutter senior tritt ins Unternehmen ein und beginnt dieses zu vergrößern. Eine Leihbücherei und eine Buchhandlung werden zu weiteren Standbeinen.

 
1983

Das Geschäft, das sich zur führenden Buch- und Schreibwarenhandlung entwickelt hat, zählt 15 Angestellte.

1984

Das Fachgeschäft "schreiben + schenken" wird gegründet von Hermann Hutter junior.

1987

Hermann Hutter junior übernimmt die gesamte Firma sowie das Traditionsgeschäft "Büro Flickschuh" in Ulm.

1990

HUTTER bezieht ein neues Firmengebäude im Industriegebiet in Günzburg und verselbständigt den Büromarkt als Großhandelsbereich.In den Folgejahren werden Firmen in München und Donauwörth übernommen.

 
1995

HUTTER ist eines der ersten Unternehmen der Bürobedarfsbranche, das nach DIN ISO 9001 zertifiziert wird.

 
1997

HUTTER beginnt durch die Übernahme der Traditionsfirma Wiederholdt in Göttingen mit einer konsequenten Expansionsstrategie Standorte in ganz Deutschland aufzubauen. Das Verwaltungs- und Logistikzentrum in Günzburg wird ausgebaut.

1998/99

Ein Qualitätsmanagement wie auch eine Qualitätssicherung bringen für die HUTTER Büromarkt GmbH & Co. KG den Bayerischen Qualitätspreis. Die HUTTER-Gruppe ist mittlerweile an über 25 Standorten mit über 600 Mitarbeitern in ganz Deutschland aktiv.

 
2000/1

Der gewerbliche Bürobedarfs-Bereich wird an die Guilbert Gruppe verkauft. Die beiden Stammhäuser in Günzburg werden komplett renoviert und erweitert.

 
2002

Hutter beteiligt sich am Zoch-Verlag in München, der zu den führenden Spieleverlagen in Deutschland gehört und erhält im Herbst den Preis "Spiel des Jahres" für sein Spiel „Villa Paletti“.

2004

Gemeinsam mit Zoch wird der Verlag HUCH! & gegründet, der edukative und innovative Spiele entwickelt. Für den Vertrieb von Spielen und Spielwaren entsteht die HUTTER Trade, die verschiedene Hersteller exklusiv in mehreren Ländern vertreibt. Im Herbst übernimmt Hutter zusammen mit anderen Investoren das traditionsreiche Fachgeschäft Abt am Münsterplatz in Ulm.

2006

„Caylus“ von Ystari Games / HUCH! & friends wird von der Spiel des Jahres-Jury mit dem Spiel des Jahres-Sonderpreis „Komplexes Spiel“ ausgezeichnet und erhält den „Deutschen Spielepreis“. Beim Wettbewerb „Stores of the Year“, der die Trendsetter der Branche prämiert, wird Abt Finalist in der Kategorie „Living“.

2007

Als eines der fünf besten Fachgeschäfte weltweit seiner Branche wird Abtin Chicago mit dem "global innovator award" weltweit ausgezeichnet.

2007

HUCH! & friends erhält für "Beppo der Bock" die Auszeichnung" Kinderspiel des Jahres“.

2008

HUTTER kann auf eine 100-Jährige Geschichte zurückblicken. "HUCH! & friends" erhält für das mit "Johann Lafer" entwickelte Kochspiel "Welt der guten Küche" den "Toy Innovation Award 2008“.

 
2009

abt holt den "Zukunftspreis Handel" des Einzelhandels- und Sparkassenverbandes nach Ulm.

2010

Der Anteil am Zoch Verlag wird an die Simba Dickie Group verkauft. Im Gegenzug werden alle Anteile an HUTTER Trade erworben. HUTTER Trade und abt integrieren einen Teil der Logistik in das ehemalige Hutter Büromarkt-Lager und schaffen weitere Voraussetzungen für Wachstum und Effizienz.

2010

Der Exportpreis Bayern 2010 geht an die Hutter Trade GmbH.

2017

abt am Münsterplatz wird an Drogeriemarkt Müller verkauft. Hutter übernimmt die traditionsreiche Firma „Treffpunkt Wagner“ mit 50 Mitarbeitern und Standorten in Olching und zweimal Fürstenfeldbruck

 
2017/18

Hutter Trade ist wieder mit „ Der mysteriöse Wald“ und mit „Emojito“ jeweils zum Kinderspiel des Jahres nominiert. Inzwischen wird in über 40 Länder exportiert. Der E-Commerce Bereich "Nostalgieimkinderzimmer.de / bertine.de" wird von abt an Hutter übertragen und ins ehemalige Hutter Büromarkt Gebäude integriert.

2019

Das Unternehmen Hutter kann sein 111 jähriges Jubiläum feiern.

 
2020

130 Mitarbeiter sind in 7 Fachgeschäften, mehreren Onlineshops und in der Hutter Trade sowie dem HUCH! Spiele Verlag tätig.